Reiten als erlebnispädagogische Methode?

Das Teilprojekt „ Reiten als erlebnispädagogische Methode“ befasst sich zunächst mit den Grundsätzen der Erlebnispädagogik sowie den Definitionen der Begriffe Erlebnis und Pädagogik. Wo liegen die Wurzeln, welche Methoden, Wirkungsmodelle, Lernmodelle, Lernziele und erlebnispädagogische Aktivitäten gibt es, und wie ist letztlich Reiten in der Erlebnispädagogik verortet. Weiter soll geklärt werden, warum Tiere in der Pädagogik eingesetzt werden, was es mit der Mensch-Tier Beziehung auf sich hat und warum sich gerade das Pferd als therapeutisches Mittel eignet. Ein Überblick über die einzelnen Zweige der Reittherapie ergänzt diesen Bereich. Ferner soll erläutert werden, welche Lernmöglichkeiten es am, um und mit dem Pferd gibt.

Das Teilprojekt will klären, wie Erlebnispädagogik und Reittherapie miteinander verbunden sind: Welcher erlebnispädagogischer Maßnahmen sich die Reittherapie bedient, auch wie sich die praktische Umsetzung gestaltet, und welche Ziele damit verfolgt werden.

Im Interesse steht die Integration und Umsetzung von Reiten als erlebnispädagogische Maßnahme in der Schule- und Schulprojekten.